Der RSV Blau-Gelb hat gewählt

Jewelis einen bunten Blumenstrauß für die Damen vom Festausschuß

Nick Wichmann neuer Jugendwart. Der Radsportverein Blau-Gelb 1928 hatte seine Mitglieder ins Vereinsheim zur Jahreshauptversammlung eingeladen. Werner Günder eröffnete die Veranstaltung, begrüßte die Anwesenden und verwies auf die ordnungsgemäße Einladung. Eine besondere Ehrung wird in diesem Jahr dem Sportkameraden Werner Dombrowski zu Teil, der auf 25 Jahre Mitgliedschaft verweisen kann. Die Fachwarte informierten über die sportlichen Erfolge der aktiven Radsportler, die an Veranstaltungen bis weit über die Landesgrenzen hinaus teilnahmen. Mit großem Applaus wurden diese Leistungen von den Versammlungsteilnehmern bedacht. Der Fahrradtreff am Ruhrpark fand zum 31. Mal statt, unter Anderem mit der 750. Ausfahrt. Die 32. RTF mit dem 42. Volksradfahren fanden ebenfalls einen würdigen Rahmen wie auch der Oberhausener MTB-Tag im Ruhrpark. Das Pfingstradrennen um den Großen Preis der Möbelstadt Rück war wie in den vergangenen Jahren der sportliche Höhepunkt der Saison. Heinrich Rösen berichtete als 1. Kassenwart über die Vermögenssituation, die von den Mitgliedern anschließend ausgiebig diskutiert wurde. Der 1. Vorsitzende Werner Günder verwies in seinem Bericht auf die Situation beim RSV Blau-Gelb. Insbesondere das Pfingstradrennen stellt den Verein in 2014 auf Grund der Veränderungen bei der Möbelstadt Rück vor neue Herausforderungen. Ein weiteres Ziel ist es, den Mitgliederschwund zu stoppen und den Altersdurchschnitt zu reduzieren, wobei die gleich bleibenden Beitragssätze sicherlich eine gute Voraussetzung sind. Im weiteren Verlauf dankte der Versammlungsleiter Paul Rapecki dem gesamten Vorstand für die geleistete Arbeit. Die einstimmige Entlastung des Vorstands wurde abschließend erteilt. Somit konnten die anstehenden Wahlen entsprechend der Vereinssatzung durchgeführt werden. In diesem Jahr standen der 2. Vorsitzende, der 1. Geschäftsführer, der 2. Kassenwart und der Jugendwart zur Wahl. Darüber hinaus erfolgten Neuwahlen im Bereich des engeren Vorstandes und einiger Ausschüsse.
Der geschäftsführende Vorstand setzt sich für die neue Amtsperiode wie folgt zusammen: 1. Vorsitzender Werner Günder, 2. Vorsitzender: Heinz-Werner Nierhaus, 1. Geschäftsführer: Gabriele Wienen, 2. Geschäftsführer: Karl Roch, 1. Kassenwart: Heinrich Rösen, 2. Kassenwart: Jürgen Indorf, Jugendwart: Nick Alexander Wichmann.
Zum engeren Vorstand zählen der 1. Sozialwart: Michael Dichta, Stellvertreter: Helmut Gommers, Fachwart für MTB: vakant, Fachwart Rennsport: vakant, Fachwart Trial: vakant, Fachwart Radtourenfahren: Heinrich Rösen, Stellvertreter: Falko Riepe, Fachwart Radwanderfahren: Helmut Gommers, Stellvertreter: Rainer Gutsmann, 1. Protokollführer: Rudolf Linsenbarth, Stellvertreter: Daniela Riepe
Weitere Aufgaben und Tätigkeiten: Kassenprüfer: Brigitte Opalka, Josef Bucksteeg und Bodo Müller, Materialwart: Heinz-Werner Nierhaus, Stellvertreter Helmut Gommers, Vereinsheimwart: Brigitte Opalka, Jürgen Indorf und Heinz-Werner Nierhaus, Festausschuss: Brigitte Opalka, Rita Ulmeier, Pressewart: Rainer Gutsmann.

Zu guter Letzt wurden die Termine der sportlichen wie gesellschaftlichen Veranstaltungen vorgestellt. Stellte. Schon am 1. März erfolgt die Eröffnung der Radsportsaison mit einer gemeinsamen Ausfahrt vom Vereinsheim. Im 32. Jahr startet der kostenlose Fahrradtreff vom Ruhrpark am 2. April. Die Teilnahme an der Fahrradbörse bei der GMVA so wie am City-Sportfest in Oberhausen Mitte stehen auf den Plan. Eine Trainingslagermaßnahme für die Radrenn- und Mountainbike-Nachwuchsfahrer erfolgt vom 12. - 19. April in Solingen. Ein weiterer Höhepunkt bietet sich den Etappenfahrern, die zum Start der Tour de France nach England radeln werden. Interessenten können sich gerne bei Heinrich Rösen melden (0208 – 6251393). Mitte des Jahres wird ein Sommerfest und im November die Abschlussfeier für Vereinsmitglieder stattfinden.

Die nächste Mitgliederversammlung findet am 10. März um 19:00 Uhr im Vereinsheim statt.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.