Der Oberhausener Radklassiker ruft zum 64. Mal

Fehlermeldung

Deprecated function: The each() function is deprecated. This message will be suppressed on further calls in menu_set_active_trail() (Zeile 2405 von /homepages/20/d197292484/htdocs/includes/menu.inc).

Auch das 64. internationale Straßenradrennen um den Großen Preis der Möbelstadt Rück findet traditionell am Pfingstsonntag in Oberhausen-Ost statt. Ausrichter ist wie in der Vergangenheit der Radsportverein Blau-Gelb 1928 Oberhausen. Die Veranstaltung steht ganz im Zeichen sportlicher Höhepunkte und genießt weit über die Bundesgrenzen Interesse. So werden auch in diesem Jahr wieder in den 5 Rennen großartig besetzte Fahrerfelder auf dem 4 Kilometer langen Rundkurs im Städte-Dreieck Oberhausen-Mülheim-Essen am Start sein. Im Hauptrennen gehen die Fahrer der Männerklasse A/B, Elite und Kontinental-Profi Klasse auf die 30 Runden, die einer Gesamtstrecke von 120 km entsprechen. Auch das Rennen der Männerklasse C (Großer Preis des Wochen-Anzeiger Oberhausen), zum dem sich momentan schon mehr als 150 Teilnehmer angemeldet haben, weist eine Reihe ausgezeichneter Fahrer auf. Gegenüber dem vergangenen Jahr hat sich das Interesse der weiblichen Teilnehmerinnen erhöht. Sie starten gemeinsam mit der Jugendklasse U17 um 10:25 Uhr (Rennen 2). Den Auftakt bestreitet die Juniorenklasse U19 (Rennen 1) und im Rennen 3 geht die Schülerklasse U15 ab 11:20 Uhr um den „Großen Preis von Radio Radtke“ an den Start. Wie in den zurückliegen Jahren findet die Oberhausener Radsportveranstaltung in Fachkreisen große Aufmerksamkeit. Das weist auch die Sieger-Ehrentafel der zurückliegenden Jahre aus, in der sich erfolgreiche Profifahrer verewigt haben. Zu den Startern gehören auch wieder einige Landesmeister anderer Verbände. In diesem Jahr haben jeweils eine Mannschaft aus Tschechien und Luxemburg, 2 Mannschaften aus den Niederlanden so wie 11 Teams aus dem Inland gemeldet. Fahrer folgender Nationalitäten sind am Start: Belgien, Bulgarien, Eritrea, Großbritannien, Italien, Luxemburg, Neuseeland, Niederlande, Polen, Portugal, Tschechien und Türkei. Das Fahrerfeld der B-Klasse mit etlichen starken Nachwuchsfahrern wird sicher wieder versuchen, sich mit der Zeitvorgabe von einer Minute möglichst viele Prämien zu sichern und lange gegenüber den A-, Elite- so wie Kontinental-Fahrern zur Wehr setzen. Wie in den zurück liegenden Jahren führt der Rundkurs vom Start-/Ziel Bereich der Mellinghofer Straße aus weiter über die Mühlenstr., Priestershof, Ulrichstr., Lepkesfeld, Dümptener Str. (bergauf), Oberhauser Str. (bergab), Nathlandstr. und wieder zum Start-/ Ziel auf die Mellinghofer Straße. Für alle Akteure bietet der Dümptener Berg bereits im 57. Jahr in den zu fahrenden Runden viele Möglichkeiten sich in Szene zu setzen, um eine mögliche Vorentscheidung des Rennverlaufes herbei zu führen. Die schon seit Jahren begehrten Bergwertungssprints um Punkte und Preise auf den Dümptener Berg sorgen für eine besondere Stimmung, die sich durch die Leistungen der Fahrer auf die zahlreichen Besucher und Fachleute überträgt und damit zu einem besonderen Erlebnis zählt. Der „Freundeskreis“ der Anwohner und ihrer Bekannten vom Dümptener Berg stiftet auch in diesem Jahr wieder eine Bergwertungsprämie für die Schülerklasse. Eine weitere Bergwertung wurde vom Gesundheitszentrum Frintrop gestiftet und auch das Frintroper Frischezentrum Plassmann ist bei den Bergwertungssprints der Männerklasse C dabei. Im Hauptrennen werden die Bergwertungsgewinner ihre Ehrenpreise vom Aquapark in Oberhausen erhalten. Der Sieger der Bergwertung im Hauptrennen wird auch den begehrten Köpi Pokal entgegen nehmen können. Karl Heinz Schönenborn von der Ahr, der in diesem Jahr sein 25-jähriges Jubiläum feiert, wird die Zuschauer wieder an der Bergwertung informieren. Auf der Strecke rund um den Rennkurs hält Henning Tonn, ein ehemals erfolgreicher Radrennfahrer aus Bielefeld aus dem Streckenwagen per Lautsprecherdurchsage die Zuschauer auf dem Laufenden. Udo Bährens aus Köln wird als Start- u. Zielsprecher auf der Mellinghofer Straße den zahlreichen Zuschauern die wichtigen Informationen weitergeben. Wie immer warten viele Ehrenpreise auf die Sieger und Platzierten. So auch beim 64. Internationalen Großen Preis der Möbelstadt Rück, die in diesem Jahr wieder als Hauptsponsor der Veranstaltung fungieren. Weitere Sponsoren sind die Firmen Reifen Max Werth, Autohaus Veltman, EVO, Sparda Bank, Elektro Koppen, Stadtsparkasse Oberhausen, Helios Klinik Oberhausen, Fleischwaren Timm, Haus UNION und die Stadt Oberhausen so wie die Bezirksvertretung Alt-Oberhausen. Diese und viele weitere Unternehmen, sowie Sponsoren von Spurtprämien ermöglichen die Durchführung dieser Veranstaltung. Das gewohnte Stimmungsbild rund um Rennkurs soll das Pfingstradrennen auch in 2014 wieder zu einem sportlichen Volksfest werden lassen. Dazu werden sowohl die Anwohnern als auch die ansässigen Gastronomiebetriebe ihren Teil beitragen und bei den Fahrern und Zuschauern aus dem In- und Ausland einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen. Der Radsportverein Blau-Gelb 1928 Oberhausen als Ausrichter der Veranstaltung wünscht sich mit seinen zahlreichen Helfern einen reibungslosen und unfallfreien Ablauf der Veranstaltung. Dazu können die Besucher, Anwohner und Kfz-Halter am Veranstaltungstag beitragen, in dem sie das absolute "Halteverbot " auf der Strecke einhalten. Verbotswidrig geparkte Fahrzeuge werden kostenpflichtig abgeschleppt. Die Mellinghofer Straße ist wie immer von der Falkensteinstraße bis zur Mühlenstraße für jeden Durchgangsverkehr in der Zeit von 7:00 bis 18:00 Uhr gesperrt. Die Umleitungen werden rechtzeitig eingerichtet. Auch bittet der RSV Blau-Gelb 1928 die Hundehalter ihre Vierbeiner anzuleinen und beim überqueren der Straßen den Anweisungen des Ordnungsdienstes Folge zu leisten. Wie in den zurückliegenden Jahren bietet der Radsportverein Blau-Gelb 1928 Oberhausen den radsportinteressierten Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, sich beim Pfingstradrennen wieder einmal mit vielen Bekannten und Freunden zu treffen. Denn neben dem Sport darf auch die Geselligkeit am Pfingstsonntag beim Internationalen Großen Preis der Möbelstadt Rück nicht fehlen.

Tags: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.