Blau-Gelber Schnupperkurs auf der Indoor-Radrennbahn

Steilkurven mit 48 Grad Neigung. Auf Grund der schlechten Wetterbedingungen haben sich etliche Radsportler aus Oberhausen zu einem Schnupperkurs auf einer Indoor-Radrennbahn entschieden, eine von nur drei überdachten Holzbahnen in Deutschland. Denn wer im Winter nicht unbedingt draußen fahren und hinterher genauso lange sein Rennrad putzen möchte, dem bieten sich auf der schiefen Bahn im Sportforum in Kaarst-Büttgen beste Bedingungen. Sie hat eine Länge von 250 m und in den beiden Steilkurven eine Neigung von 48 Grad. Auf Einladung der Essener Rennsportgemeinschaft 1900 nahmen vom RSV Blau-Gelb 1928 Oberhausen Florian Kurtz, Ulrich Rissland, Karl und Peter Roch sowie Rainer Gutsmann am ersten der Bahntage 2018 teil. Zusätzlich waren vom Radtreff Ruhrpark noch Sandra Schulz, Klaus Comfere, Alfons Ellersiek und Marco Oleimeulen zur Verstärkung dazu gestoßen. Sie teilten sich mit rund 35 anderen Fahrerinnen und Fahrern, bei zugegebenermaßen besten Outdoor-Verhältnissen, sonntagmorgens die Holzbahn mit zwei anspruchsvollen Steilkurven. Der erste Tag in diesem Jahr richtete sich vor allem an Bahn-Anfänger oder Bahn-Vorsichtige, die eine ausführliche Einweisung bekamen. Nachdem sie die Bahnräder ausgeliehen haben konnten sie mit oder ohne Hilfestellung die ersten Runden drehen. Apropos Bahnrad ausleihen. „Der Sattel muss noch einen Zentimeter höher!“ sagt Rainer Gutsmann dem Mechaniker im Werkstatt- und Radlagerraum, bevor es an den Start geht. "Eine völlig neue Erfahrung für jemanden, der noch nie auf einem Bahnrad ohne Bremsen, Freilauf bzw. Gangschaltung gesessen hat", berichtet Alfons Ellersiek. Die Anfänger schauten sich einiges bei den Fortgeschrittenen ab und bildeten nach vorsichtigem Beginn gemeinsam schnelle Züge. So legten die Blau-Gelben zwischen 40 und 70 Kilometer auf dem Rundkurs zurück. Der Bahntag verging dann auch relativ rasch nur mit einigen kleineren Unfällen. Zur Stärkung wurden vom Veranstalter selbstgebackener Kuchen und Weingummis gereicht. "Insgesamt eine hervorragend organisierte Veranstaltung", war sich die Oberhausener Delegation einig. Einer Wiederholung steht nach Meinung der Teilnehmer nichts im Wege.

Tags: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.