RSV Blau-Gelb Oberhausen radelt bei eisigen Temperaturen

Vier Gruppen am Start. Für die Vereinsmitglieder des RSV Blau-Gelb 1928 Oberhausen und Radsportler aus der näheren Umgebung war die am Samstag angebotene erste Saisonausfahrt mit über 30 Teilnehmern eine gelungene Veranstaltung. Die Grippewelle und eisige Temperaturen veranlassten den einen oder anderen Radsportler zum Verbleib in den eigenen vier Wänden. Der Start erfolgte vom Ruhrpark am Sportplatz an der Solbadstraße. Doch bevor es so weit war trafen sich die Vereinsmitglieder und radsportinteressierte Nichtmitglieder zum gemeinsamen Frühstück im Vereinsheim des BKV Oberhausen. Das Starterfeld wurde in 4 Gruppen aufgeteilt. Ab 10.30 Uhr führten die Guides die Radler über unterschiedliche Rundkurse mit abwechslungsreichen Streckenführungen über 48, 32, 24 bzw. 55 Kilometer. So fuhren die Mountainbiker zum Teil durch hügeliges Gelände bis nach Essen zum Wetteramt. Die Gruppe mit den Trekkingrädern fuhr zur Mühlenweide am Rhein in Duisburg und die der E-Bikes zum Staader Loch in Mülheim. Die vierte Gruppe hatte sich als Ziel Kaiserswerth ausgewählt. Alle Teilnehmer kamen problemlos an ihren Zielorten an. Nach der Rückkehr zum Ruhrpark gab es Gelegenheit für die Fahrer, ihre leeren Speicher aufzufüllen und die kühlen Körper aufzuwärmen. Neben belegten Brötchen gab es heißen Kaffee. Die Teilnehmer waren voll des Lobes hinsichtlich der guten Organisation und der Versorgung durch Monika und Werner Poll von der Sportplatzanlage an der Solbadstraße.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.