News

Mitgliederversammlung neu terminiert

Die Mitgliederversammlung, die im Januar wegen Corona abgesagt wurde, findet nun am 25. Juni 2022 um 18 Uhr in der Gaststätte Alt Buschhausen, Lindnerstraße 191, 46149 Oberhausen statt

Blau-Gelb-RTF abgesagt

Die am 5. Juni 2022 geplante 41. Blau-Gelb-RTF muss leider aus organisatorischen Gründen abgesagt werden.

Interesse am Radtreff Ruhrpark ungebrochen

1.966 Kilometer bei der ersten Ausfahrt

Obwohl der Radtreff am Ruhrpark zwei Jahre nicht stattfinden konnte war das Interesse sehr groß. Über 70 interessierte Bürgerinnen und Bürger fanden sich bei kühlem, jedoch sonnigem Wetter als Teilnehmer der Auftaktausfahrt des Ruhrpark Radtreffs an der Solbadstraße ein. Auch in diesem Jahr konnten die verantwortlichen Fachwarte Radwandern, Helmut Gommers und Rainer Gutsmann, sechs Gruppen anbieten. Erfreulicherweise kann das Team der Radtreffleiter in dieser Saison auf Nachwuchs aus den eigenen Reihen zurückgreifen. Insgesamt eine erfreuliche Entwicklung.

Rainer Gutsmann, Pressewart vom RSV Blau-Gelb 1928 Oberhausen begrüßte in Abwesenheit des kurzfristig erkrankten 1. Vorsitzenden die Anwesenden, wies auf die verschiedenen Fahrziele hin und wünschte allen unfallfreie Ausfahrten in diesem Jahr. Als Ehrengast war vom Betriebssport Kreisverband Oberhausen der 1. Vorsitzende Uwe Giesen anwesend.

Traditionell war auch wieder die Oberhausener Polizei mit dem Polizeihauptkommissar Dirk Marten und dem Polizeioberkommissar Kai Schürings vor Ort. Sie unterzogen die Fahrräder einer kostenlosen Sicherheitskontrolle. War alles in Ordnung, so gab es für die Drahtesel eine Plakette. Wegen des guten Besuches gab es einiges vor Ort zu tun.

Das Team der Radtreffleiter setzt sich in diesem Jahr wie folgt zusammen: Marlies Döhler, Michaela Dreher, Lydia Ehling, Dorothea Figus, Gerald Abraham, Volker Bachmann, Ulrich Berger, Dieter Duda, Helmut Gommers, Rainer Gutsmann, Peter Hermsen, Marvin Krups, Klaus Schneider, Heribert Spriwald, Bernd Staschkiewicz und Michael Unland. Neben den bewährten Strecken fahren die Radtreffleiter aber auch immer wieder neue Ziele an.

Die sechs Gruppen sammelten bei der ersten Ausfahrt 178 Kilometer. Über alle Teilnehmer kamen stattliche 1.966 Kilometer zusammen.

Der RSV Blau-Gelb 1928 Oberhausen bietet den Fahrradtreff bis zum 28. September an jedem Mittwoch an. Insgesamt sind 27 Ausfahrten geplant. Abfahrt ist jeweils um 18:00 Uhr am Sportplatz an der Solbadstraße 10 am Ruhrpark.

Radtreff Ruhrpark startet in die 38. Saison

Nach 2 Jahren Coronapause geht es wieder los

Nur noch eine Woche müssen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Fahrradtreffs am Ruhrpark in Oberhausen gedulden. Dann starten wieder sportliche und gesellige Ausfahrten und das lange Warten auf gemeinsame Radtouren hat ein Ende.

Die Radtreffleiter haben sich dazu entschieden, über die gültige Corona-Schutzverordnung hinaus, zur Sicherheit gerade der vielen älteren Mitfahrerinnen und Mitfahrer nur vollständig Geimpfte bzw. Genese mitzunehmen. Aus diesem Grund wird vorab der Impfstatus abgefragt und dokumentiert.

Die diesjährige Saison wird am 30. März ab 17.15 Uhr mit einer Prüfung der Fahrräder durch die Oberhausener Polizei an der Sportplatzanlage Solbadstraße 10 am Ruhrpark in Oberhausen-Alstaden eröffnet.

Nach der Begrüßung von Ehrengästen, Polizei und Teilnehmern erfolgt der Start um 18:00 Uhr. Bis zum 28. September werden an jedem Mittwoch die Ausfahrten in mehreren Gruppen mit unterschiedlichen Zielen angeboten. Eine Pflicht zur Vereinszugehörigkeit besteht nicht. Das Fahrrad muss der StVO entsprechen und über gute Bremsen und Bereifung verfügen. Die Bekleidung sollte praktisch, bequem und dem Wetter angepasst sein. Im eigenen Interesse wird empfohlen, einen Fahrradhelm zu tragen.

Die Zeit bis zur 1. Ausfahrt sollten alle Radler nutzen, ihr Fahrrad vom Staub zu befreien und falls erforderlich in einen verkehrssicheren Zustand zu versetzen. Damit ist gewährleistet, dass sie ihr Zweirad bei den anstehenden Ausfahrten sicher ans Ziel bringt.

Wie sich die Anzahl der Teilnehmer nach zweijähriger Abstinenz entwickelt muss sich zeigen. In den letzten Wochen gab es jedoch schon Anfragen einiger Neulinge, worüber sich die Verantwortlichen Helmut Gommers und Rainer Gutsmann sehr freuen.

Auch in diesem Jahr wird die „MTB-Gruppe (Level 2)“ angeboten. Auch sie fährt über Trails und durch hügeliges Gelände, allerdings mit angepasstem Tempo. Ihr Ziel ist der Entenfang an der Stadtgrenze zwischen Mülheim und Duisburg. 

Die Gruppe der „Mountainbiker (Level 1)“ fährt über sportlich anspruchsvolle Strecken durch hügeliges Gelände bei höherem Tempo. Als Zielort wird Essen-Kettwig angesteuert (ca. 40 km).

Über längere Strecken durch teils hügeliges Gelände bei flotter Fahrweise radelt die Gruppe der „Könner“. Deren Ziel ist das Haus Ripshorst in Oberhausen (ca. 35 km).

Eine weitere Gruppe bilden die „Geübten“, die kürzere Strecken vorwiegend eben bei angepasstem Tempo fahren. Der Zielort ist die Mühlenweide in Duisburg-Laar (ca. 30 km).

Die Gruppe der „Allrounder“ befahren vorwiegend ebene Streckenprofile unter Berücksichtigung des fahrerischen Könnens. Deren Ziel ist Mattlerbusch in Duisburg (ca. 35 km).

Auch für die „Genießer“ gibt es ein Angebot. Sie fahren kurze Strecken ohne Steigungen bei niedriger Geschwindigkeit. Das Ziel ist der Weiße Turm in Duisburg-Homberg (ca. 25 km).

Folgendes Motto gilt für alle Fahrgruppen unter Beachtung der StVO: “Gemeinsam abfahren und gemeinsam ankommen”. Die Ausfahrten werden zu Saisonbeginn maximal 2 Stunden dauern und je nach Witterung im Laufe des Jahres auf bis zu 4 Stunden ausgedehnt. Gleiches gilt für die Fahrleistung, die anfangs je Gruppe zwischen 25 und 40 Kilometer liegt. Im Verlauf der Saison werden die Ausfahrten auf 30 bis 65 Kilometer erhöht.

Die Routen der einzelnen Gruppen führen überwiegend durch Waldstücke und verkehrsarme Nebenwege. Bei Halbzeit der Fahrt wird eine Pause eingelegt. Alle Teilnehmer erhalten eine Wertungskarte, auf der die Teilnahmen bestätigt werden. Nur mit diesem Nachweis besteht für die Teilnehmer Versicherungsschutz über den Verein.

Darüber hinaus werden bei Bedarf nach vorheriger Bekanntgabe zusätzliche Sondertouren angeboten, die ein- oder mehrtägig sein können.

Der Fahrradtreff Ruhrpark findet mittlerweile zum 38. Mal statt. Geplant sind in diesem Jahr 27 Ausfahrten, die in der Zeit vom 30. März bis zum 28. September, jeweils mittwochs um 18:00 Uhr stattfinden. Der Treffpunkt befindet sich in Oberhausen-Alstaden, Solbadstraße 10 an der Sportplatzanlage des BKV am Ruhrpark.

Radtreff Ruhrpark und Blau-Gelb unterstützen das STADRADELN 

55 Aktive radeln 16.972 Kilometer

Die Teilnehmer vom Radtreff Ruhrpark und die Mitglieder des RSV Blau-Gelb Oberhausen 1928 e.V. haben sich auch im zweiten Jahr unter Corona Bedingungen in den zurückliegenden Monaten regelmäßig zu einsamen als auch gemeinsamen Touren aufgemacht.

Während des STADTRADELNs in der Zeit vom 8. bis zum 28. Mai waren privat organisierte Radtouren, Solo- als auch Teamtouren trotz teilweise schlechten Wetterbedingungen an der Tagesordnung. Darüber hinaus wurden auch Fahrten zum Arbeitsplatz und zum Einkauf berücksichtigt.

Insgesamt haben sich im Team „Radtreff Ruhrpark / Blau-Gelb Oberhausen“ 55 aktive Radelnde an der Aktion für eine sauberere Umwelt, zur Steigerung des Radverkehrsanteils, Vermeidung überflüssiger Kohlendioxid-Emissionen sowie einer Veränderung des Mobilitätsverhaltens der Bevölkerung beteiligt.

Obwohl in diesem Jahr weniger Teilnehmer das Team unterstützt haben, konnten insgesamt 16.972 Kilometer verbucht werden. Das waren 7.775 Kilometer mehr als im letzten Jahr. Die fleißigsten Solofahrer waren Peter Brüning (782 Km), Markus Fenten (729 Km) und Udo Königsmann (603 Km). Bestes Team waren mit 1.678 Kilometer die Schulzies.

Dank dieser starken Leistungssteigerung ist dabei der 1. Platz in der Gesamtwertung unter den 101 Teams erzielt worden. Im nächsten Jahr möchte das Team wieder an den Start gehen und eine weitere Steigerung der gefahrenen Kilometer anpeilen.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner