RSV Blau-Gelb wählt neuen Vorsitzenden

Die Teilnahme am Radtreff Ruhrpark wird kostenpflichtig

Zur Mitgliederversammlung des Radsportvereins Blau-Gelb 1928 Oberhausen e.V. hatte der Vorstand seine Mitglieder in die Gaststätte Alt Buschhausen eingeladen. Thomas Eichelberg eröffnete die Veranstaltung, begrüßte die Anwesenden und verwies auf die ordnungsgemäße Einladung.

Nachdem Rainer Gutsmann zum Protokollführer gewählt wurde erhoben sich die Mitglieder und gedachten der verstorbenen Sportkameraden.

Erfreulicherweise konnte die Anzahl der Vereinsmitglieder stabil gehalten werden. Drei Abmeldungen standen drei Neuaufnahmen entgegen.

Die Jahresberichte wurden von den Verantwortlichen vorgestellt. Sie informierten über die sportlichen Aktivitäten, die auch an Veranstaltungen über die Stadtgrenzen hinaus teilnahmen. Diese Leistungen wurden von den Versammlungsteilnehmern gewürdigt. Künftig ist die vom Bund Deutscher Radfahrer (BDR) online zur Verfügung gestellte Breitensportlizenz zu nutzen, die über eine Schnittstelle zur BDR Touren-App verfügt.

Am 1. Mai fand die Saisoneröffnung mit einer gemeinsamen Ausfahrt statt. 

Auf die gesellschaftlichen Aktivitäten wurde ebenfalls eingegangen, So beging der Fahrradtreff am Ruhrpark im letzten Jahr sein 40-jähriges Jubiläum, welches stimmungsvoll gefeiert wurde.

Das Sommerfest hätte allerdings mehr Zuspruch verdient, was allerdings der Ansetzung in der Ferienzeit geschuldet war.

Darüber hinaus nahmen einige Radsportler/-innen am STADTRADELN, am 24-Stunden Rennen der Mountainbiker in Duisburg, einer Etappenfahrt über die rheinische Apfelroute und einer 3-tägigen Sternfahrt im luxemburgischen Düdelingen an der französischen Grenze teil.   

Heinrich Rösen berichtete als 1. Kassenwart über die aktuelle Vermögenssituation. Trotz der Ausgaben für den Radtreff Ruhrpark (Jubiläumsfeier, Präsente usw.) kann von einer Beitragserhöhung abgesehen werden.

Zum Versammlungsleiter wurde Werner Günder gewählt. Er dankte dem Vorstand, den Fachwarten und dem Pressewart für deren geleistete Arbeit. Abschließend schlug er die Entlastung des Vorstands vor, der die Mitglieder gerne nachkamen.

Nun konnten die anstehenden Wahlen durchgeführt werden. In diesem Jahr galt es insbesondere einen neuen 1. Vorsitzenden zu wählen, da Thomas Eichelberg aus persönlichen Gründen kürzer treten wollte. Funktionen im erweiterten Vorstand, Kassenprüfer und Ausschüsse galt es ebenso zu besetzen. Die Wahlen brachten folgende Ergebnisse:

1. Vorsitzender: Heinrich Rösen, Stellvertretender Sozialwart: Klaus Schneider,
Stellvertretender Radtouren-Fachwart: Thomas Eichelberg, Stellvertretender Radwander-Fachwart: Helmut Gommers, 2. Kassenprüfer: Werner Günder,

2. Ersatzkassenprüfer: Klaus Schneider, Materialwart: Helmut Gommers, Festausschuss: Helmut Gommers und Klaus Schneider.

Weiterer Bestandteil der diesjährigen Versammlung war der Antrag auf Kostenbeteiligung der Nichtvereinsmitglieder beim Radtreff. Nach den Erläuterungen und ausgiebiger Diskussion wurde der Antrag genehmigt. Die Details werden bis zum Saisonstart zwischen dem geschäftsführenden Vorstand und den Radwander-Fachwarten abgestimmt.

Zu guter Letzt wurden die geplanten sportlichen wie gesellschaftlichen Veranstaltungen vorgestellt. Die Eröffnung der Radsportsaison findet wieder mit einer gemeinsamen Ausfahrt, dieses mal am Samstag den 13. April, vom Sportplatz an der Solbadstraße 10  statt.
Ab dem 3. April wird der Fahrradtreff vom Ruhrpark zum 40. Mal angeboten und am Samstag den 7. September findet das diesjährige Sommerfest statt. 

Das nächste Monatsgespräch findet am 4. März um 19.00 Uhr im Vereinsheim am Sportplatz an der Solbadstraße 10 statt. 

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner